Einsatzübung Kindergarten

IMG-20160314-WA0009Montag Abend 19:00, auf dem Herd steht das Essen kurz vor der Fertigstellung. Noch kurz einen Happen zu sich nehmen und danach um 20:00 zur Übung tragbare Leitern bei der Feuerwehr antreten. Alles geht seinen gewohnten Gang, bis plötzlich ein schrilles – piep pieeep – piep pieeep – piep pieeep – die Ruhe durchbricht. Das ware es dann wohl mit dem gemütlichen Abendessen und anschliessendem Übungsabend. Einsatzalarm für die Feuerwehr, das Essen muss warten.
So ähnlich muss es wohl am Montag den 14.03.2016 bei einigen Kameraden ausgesehen haben. Um 19:10 alarmierte die Leitstelle Ludwigsburg die Feuerwehr Oberriexingen zu einer nicht angekündigten Alarmübung im Kindergarten Großmoltenstraße. Solche „überraschenden“ Übungen werden regelmäßig durchgeführt um die Einsatzfähigkeit der Wehr und die Einhaltung der Hilfsfristen zu überprüfen. Für die Feuerwehr in Baden Württemberg bedeutet dies, dass das erste Löschfahrzeug 10 Minuten nach Alarmierung an der Einsatzstelle eintreffen muss, was bei dieser Übung auch gut eingehalten wurde.
Angenommenes Übungsszenario war ein Brand einer Küchenzeile mit starker Rauchentwicklung im Treppenhausbereich des Kindergartens. Aufgrund einer Abendveranstaltung heilten sich mehrere Erzieherinen im Gebäude auf und waren durch den Rauch dort eingeschlossen.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte machten sich die eingeschlossenen Personen an mehreren offenen Fenstern an verschiedenen Seiten des Gebäudes bemerkbar. Der Einsatzleiter befahl daher umgehend die Rettung der Personen über eine 4 teilige Steckleiter aus dem Obergeschoss auf der nördlichen Gebäudeseite. Parallel dazu ging ein Trupp unter Atemschutz mit dem ersten Rohr zur Brandbekämpfung vor. Nachdem das Tanklöschfahrzeug als zweites Fahrzeug an der Einsatzstelle eingetroffen war, konnte die Rettung der Personen aus dem Erdgeschoss auf der Südseite des Gebäudes eingeleitet werden. Hier kam ebenfalls eine Steckleiter zum Einsatz. Da sich noch weitere Personen im Obergeschoss auf der Südseite befanden wurde die aus Markgröningen angerückte Drehleiter auf der Sersheimer Straße in Stellung gebracht und die Personen auf diesem Weg aus dem Gebäude gerettet.
In der Zwischenzeit waren bereits 2 Trupps unter Atemschutz im Gebäude weiter vorgegangen und konnten den Brand ablöschen. Das Treppenhaus wurde mit Hilfe eines Lüfters vom Rauch befreit und der Einsatz im Anschluß beendet.
Die Feuerwehr Oberriexingen bedankt sich bei allen an der Vorbereitung und erfolgreichen Durchführung Beteiligten. Ein besonderer Dank geht an die Mitarbeiterinnen des Kindergartes für ihren freiwillligen Einsatz als Statisten bei dieser Übung.

IMG-20160314-WA0001 IMG-20160314-WA0008 IMG-20160314-WA0009 IMG-20160314-WA0002 IMG-20160314-WA0004