Feuerwehrausflug 2015

Im 2-jährigen Turnus gehen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Oberriexingen mit ihren Frauen bzw. Freundinnen auf „große Reise“. In diesem Jahr war es wieder einmal soweit. 40 unternehmungslustige Feuerwehrangehörige starteten am 25.06.2011 um 6:00 Uhr in Richtung Ausflugsziel – nach Koblenz. Pünktlich zum Einstieg in den Bus kamen die ersten Tropfen vom Himmel und diese begleiteten die Fahrt bis zur ersten Rast. Dort hörte der Regen dann allerdings auf und das mitgebrachte Vesper konnte wie geplant im Freien gegessen werden.
Ausflug_2015_Deutsches_EckFrisch gestärkt ging es dann weiter bis an das Rheinufer in Koblenz. Bis zum nächsten Programmpunkt war noch etwas Zeit und so nutzen viele die Möglichkeit die Promenade und das deutsche Eck zu Fuß zu erkunden. Um 11:00 startete dann der Aufstieg mit der Seilbahn zur Festung Ehrenbreitstein, welche auf einem Berg am gegenüberliegenden Rheinufer liegt. Auch hier gab es noch ein wenig Luft im Zeitplan, welche einige Teilnehmer nutzen um die Festung und das Gelände der Bundesgartenschau 2011 zu erkunden. Das bescherte allerdings dem einen oder anderen eine kalte Dusche, da sich der Regen mit einem ergiebigen Wolkenbruch kurzzeitig zurückmeldete. Der guten Laune machte das allerdings keinen Abbruch und es sollte auch der letzte Regen des Wochenendes gewesen sein.
Um 12:00 ging es dann in 2 Gruppen zu einer Führung über die Festung. In gut einer Stunde konnte sich jeder von der Kriegskunst und ausgeklügelten Festungsarchitektur der Preußischen Erbauer ein Bild machen. Die Führung endete im Festungshof wo im Biergarten eine kleine Rast eingelegt und die Aussicht über Koblenz und die Umgebung genossen werden konnte.

Ausflug_2015_Der_Greif
Der Rest des Nachmittages stand zur freien Verfügung und die Altstadt von Koblenz lud mit ihren vielen kleinen Gassen und Kaffees zu einem Besuch und Stadtbummel ein. Nach kurzem einchecken und Zimmerbesichtigung gegen 17:30 zog die Gruppe gemeinsam zurück in die Altstadt. Für das Abendessen waren Plätze im Koblenzer Brauhaus reserviert und es wurde ein deftiges Abendessen eingenommen. Danach konnte jeder auf eigene Faust das Koblenzer Nachtleben erkunden und bei angenehmen Temperaturen den Aufenthalt im Freien genießen.
Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es dann am Sonntag um 10:00 zurück zum Rheinufer. Als nächste Etappe stand eine Bootsfahrt zur Loreley auf dem Programm. Schnell war das Oberdeck geentert und die Sonnenposition eingenommen.
Ausflug_2015_Schiffahrt
Da diese allerdings erbarmungslos herunter brannte wünschte sich so manch einer den Wolkenbruch von Vortag zurück. Auf der Fahrt durch die malerische Rheinebene gab es dann noch vieles zu sehen und das Schiff kam an einer Vielzahl von geschichtsträchtigen Gebäuden und Sehenswürdigkeit vorbei. Davon war der Kapitän vermutlich genauso begeistert wie die Oberriexinger Mitfahrer, so dass er kurzerhand die gewünschte Haltestelle verpasste. Das bescherte den Teilnehmern zwar einen wundervollen, zusätzlichen Blick auf die Loreley, brachte aber den Zeitplan komplett durcheinander.

Ausflug_2015_Loreley

Zusätzlich zu der einstündigen Verspätung kamen dann noch mehrere Straßensperrungen aufgrund eines autofreien Tages an den Rheinufern, so dass der Besuch der Loreley leider gestrichen werden musste. Auf der Heimfahrt kamen die Helfer der Feuerwehr dann doch noch richtig zum Einsatz Kamerad Saliba Toptas half einer Dame in der Not, indem er kurzerhand ihr Pannenfahrzeug reparierte. Um ca. 19:30 Uhr wurde der Ausflug durch ein letztes gemeinsames Abendessen in der Kraxlalm in Renningen abgerundet. Und gegen 22:30 erreichte die Reisegruppe der Feuerwehr wieder gesund und munter heimische Gebiete.
An dieser Stelle einen Herzlichen Dank an Oli, Tanja und alle anderen, die zum Gelingen dieses unvergesslichen Ausflugs beigetragen haben.